Der Rodachtal Kurier im Krisenmodus -

nicht auf Papier, aber Online.

Noch keine Rodachtal Kurier-Printausgabe im Mai:

Auch im Mai wird der Rodachtal Kurier nicht auf Papier erscheinen können.

Die Krise, die insbesondere Gastronomie und stationären Handel, unsere Kurbäder, die Kirchen und die Vereine zum Stillstand zwang, wird nur langsam nachlassen. Der Start von Schulen und Kitas ist nicht nur wichtig für unsere Kinder, sondern auch, dass Eltern wieder zurück an ihre Arbeitsplätze kommen. 

Der Kurier baute ersatzweise eine Informationsschiene in Facebook auf. Dort finden Sie auch die Nachrichten unserer Werbekunden, Speisekarten, Themen, Aktionen, Onlinebestellmöglichkeiten und sobald wir was hören auch News von Vereinen aus dem Rodachtal. Also bitte schreiben Sie uns! Das Mitmach-Magazin Rodachtal Kurier verbreitet es online bis es wieder eine Printausgabe geben kann. In denen wir Termine ankündigen können, Events stattfinden, Vereine sich treffen - ja da freuen wir uns drauf. Beispielsweise auf Silvester! Die Planungen und der Vorverkauf der ThermeNatur hat begonnen

Die ThermeNatur informiert:

Ein Jahreswechsel der besonderen Art!

Feiern Sie Silvester 2020/2021 in der ThermeNatur Bad Rodach & verbringen Sie einen spannenden und abwechslungsreichen Abend bei uns. 🎉

Karten können Sie ab sofort 

telefonisch unter 09564 9232-0 oder per Mail unter thermenatur@bad-rodach.de erwerben 💦

Baumarkt ProfiSchmitt informiert:

Zweiländermuseum öffnet!

Alles für den Garten. Pflanzerde, Düngeprodukte, Pflanzen.

Geranienwochen vom 27. April bis 2. Mai.

Ballonsportclub Hildburghausen e.V. informiert:

Nach 6 Wochen Schließzeit aufgrund der Corona- Krise wird das Zweiländermuseum am 1. Mai seine Pforten wieder öffnen. An diesem Feiertag hat die Einrichtung von 10-18 Uhr für ihre Gäste geöffnet. Die neue Museumsleiterin, Sybille Knopf, hat schnell reagiert und alle notwendigen Voraussetzungen geschaffen, um schnellstmöglich wieder eröffnen zu können. Dazu gehören Desinfektionsmöglichkeiten, Abstandsregelungen und ein Spuckschutz an der Kasse. Die Besucher werden gebeten, einen Mundschutz zu tragen. Sollten Sie ihn vergessen haben, stehen auch einige selbst genähte Exemplare zur Verfügung.

 

Nun freut sich das Museumsteam auf viele Besucher, um die Verluste der letzten Wochen aufzuholen.

Die aktuelle Ausstellung ist nur noch bis Ende Mai zu sehen: 

Sonderausstellung  „Jugendopposition in der DDR“

 

noch bis 31. Mai 2020 im Zweiländermuseum Rodachtal zu sehen!

 

Vierzig Jahre währte die SED- Diktatur in der DDR, gegen die sich zu allen Zeiten Widerspruch artikuliert hat.
Immer wieder stoßen junge Menschen auf der Suche nach Orientierung und Wahrhaftigkeit an Grenzen, die die Diktatur setzt. Musik und Literatur werden zensiert, Bands und Schriftsteller verboten. Wer etwas anderes will, wird vom Staat reglementiert, verhaftet, verurteilt.
Die Ausstellung zeigt aus der Vielfalt von Opposition und Widerstand einige der Akteure.

Öffnungszeiten

April-Oktober

Donnerstag, Freitag, Samstag: 13-18 Uhr

Sonn- und Feiertage:                  10-18 Uhr

 

Letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung

 

Zweiländermuseum Rodachtal

Streufdorf

Pfarrberg 5

98646 Straufhain

Telefon: 036875 / 50651 oder 65790

info@zweilaendermuseum.de

Über die Facebookseite können Sie auch direkt eine Nachricht schicken.

Preis- und Fahrt-Infos finden Sie auf der Homepage:

https://www.ballonsportclub-hildburghausen.de/

Die Initiative Rodachtal veröffentlicht Liste der liefernden Gastronomen

Aktuell müssen unsere Wirtschaften und Cafes ihre Gasträume verschlossen halten.

Inzwischen haben aber viele Betriebe im Rodachtal einen tollen Liefer- und Abholservice auf die Beine gestellt.

Eine erste Zusammenstellung haben wir auf unsere Homepage gestellt.

LISTE der GASTRONOMEN

 

Wer noch nicht gelistet ist, bitte gleich bei uns melden! 

Die St. Marienkirche in Bad Rodach informiert:

Die Kirche ist am 1./2. und 3. Mai 2020 von 09:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Maßnahmen aufgrund des Coronavirus im katholischen Seelsorgebereich Coburg Stadt und Land

Gottesdienste 

Bis mindestens 19. April 2020 können keine öffentlichen Gottesdienste gefeiert werden. Dies betrifft auch alle Gottesdienste in den Alten- und Pflegeheimen sowie den Krankenhäusern, die von Haupt- und Ehrenamtlichen geleitet werden.

Veranstaltungen und Gremiensitzungen

Alle öffentlichen kirchlichen Veranstaltungen müssen entfallen.

Alle Treffen, Gruppenstunden usw. von kirchlichen Vereinigungen, Gruppen und Kreisen müssen entfallen.

Alle Gremiensitzungen müssen entfallen. Die pfarrlichen Räume dürfen bis

auf Weiteres nicht genutzt werden.

Kirchen

Unsere Kirchen sind zu den gewohnten Zeiten für das persönliche Gebet geöffnet; die Hygieneregeln sind zu beachten.

Die Ausrufung des Katastrophenfalls am 16. März 2020 in ganz Bayern wegen der CoronaKrise hat Auswirkungen auf das kirchliche Leben auch in unserem Katholischen Seelsorgebereich Coburg Stadt und Land.

Der Aufforderung der Staatsregierung, soziale Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren, wollen auch wir vollumfänglich entsprechen, um die Verbreitung des Corona-Virus wenigstens zu verlangsamen.

Informationen aus dem Zentralen Pfarramt Bad Rodach

Kirchengemeinden Bad Rodach, Gauerstadt und Breitenau, Kirchspiel Elsa

Konfirmationen fallen definitiv in dieser Zeit der Sperre aus und werden verschoben!

 

Das heißt für die Kirchengemeinde Bad Rodach findet am geplanten 5. April keine Konfirmation statt. Sie wird aber nachgeholt werden.

Wann und wie können wir heute noch nicht sagen.

 

Für die Kirchengemeinde Gauerstadt und Heldritt trifft folgendes zu:

„Wir hoffen dass wir die Konfirmationen, welche nach dem 19.04., nämlich am 26. April wären, wie geplant stattfinden können.“

 

Für die Kirchengemeinde Elsa folgendes:

„Wir hoffen dass wir die Konfirmation, welche nach dem 19.04., nämlich am 3. Mai wäre, wie geplant stattfinden kann.“

 

für die Kirchengemeinde Roßfeld ebenso:

„Wir hoffen dass wir die Konfirmation, welche nach dem 19.04., nämlich am 17. Mai wäre, wie geplant stattfinden kann.“

Gemeinsam da durch - zusätzlich 100.000 Euro Soforthilfe für gemeinnützige Vereine

 

Die Sparkasse Coburg - Lichtenfels unterstützt gemeinnützige Vereine in ihrem Geschäftsgebiet. Schon immer. Und jetzt erst recht.

Insgesamt 100.000 Euro stellt die Sparkasse als Soforthilfe zur Verfügung - für Vereine, die nachweislich aufgrund der Corona-Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten.

Hierfür gelten folgende Voraussetzungen:

  • Der Verein ist im Geschäftsgebiet der Sparkasse Coburg - Lichtenfels ansässig.

  • Der Verein engagiert sich in den Bereichen Breiten- und Jugendsport, Soziales, Kultur bzw. Bildung, Forschung und Wissenschaft.

  • Der Verein steht mit einem Girokonto in Bankverbindung zur Sparkasse Coburg - Lichtenfels.

  • Eine Gemeinnützigkeitserklärung durch das Finanzamt liegt vor.

  • Der Verein kann eine Spendenbescheinigung ausstellen.

  • Der Nachweis der Einnahmeausfälle bzw. finanziellen Schwierigkeiten aufgrund der Corona-Pandemie ist in schriftlicher Form über das Formular „Nachweis Soforthilfe“ erforderlich.

  • Die einmalige Förderung pro Verein beträgt maximal 500 €.

Hinweis: Vereine, die in den vergangenen 15 Monaten bereits mit mehr als 1.000 € Spende durch die Sparkasse Coburg - Lichtenfels gefördert wurden, sind von der Soforthilfe ausgenommen.

Sparkasse Vereine-Soforthilfe.png

Frühlingserwachen mit dem Rodachtal Kurier -> ONLINE

Plötzlich Eiszeit, mitten im März! Das Leben friert ein: Läden dicht, Schulen/Kitas/Krippen geschlossen und dann noch die Ausgangsbeschränkung! Außergewöhnliche Zeiten, noch nie da gewesene. Die Corona-Pandemie 2020 und wir mittendrin. Wir schreiben Geschichte. Wir wissen alle nicht, wie es ausgeht.

Und doch steckt unsere Region voller Ideen, Hilfsangebote, Geschichten. Der Rodachtal Kurier will die Chance nutzen, um aktuell reagieren zu können. Schneller und lebendiger und deshalb online. Die Print-Ausgabe wird vorerst ausgesetzt. Sie landet nicht in den Briefkästen und kann nicht bei Unternehmern und in den Geschäften ausliegen.

Aber wir machen weiter. Online! Aktuell! Regional!

 

Wir möchten eine Alternative bieten. Den Kurier und die Themen des Rodachtals, unserer sehr lebendigen Region, gibt es für den Krisenmoment nur ONLINE! Und zwar scheibchenweise: Jeden Tag etwas Neues: Eine Info, eine Zuschrift oder ein Video. Oder alles zusammen! Der Kurier versteht sich als Quelle und öffentliche Plattform, gerade in diesen Zeiten: Frische Infos, regionale Geschichte, bunte Pixel mit frechen Videos, Hotlines und Lern-Videos, die das Eis zum Schmelzen bringen und uns aus dieser Schockstarre holen.

Das hat den unschätzbaren Vorteil, dass jetzt der Leser, die Vereine, die Unternehmer der Region, viel schneller und aktiver mitmachen kann: Posts oder Aufrufe, Kritik oder Anregungen. Oder einfach nur Handy-Momente, die uns näherbringen.

Hier kann das öffentliche Leben zwischen Nachbarschaften, Vereinen, Betrieben und Familien, Rathäusern & Bürgern, Verliebten & Frustrierten, Geschäftsleuten & Kunden, Hol- & Bringern organisiert, mitgeteilt und verbreitet werden.

Hier sind unsere gemeinsamen Online-Plattformen für das Rodachtal: www.rodachtal-kurier.de und https://www.facebook.com/RodachtalKurier/

Liebe Patientinnen und Patienten

der Physiotherapie Marian Marinov,
aufgrund der von der Regierung von Bayern beschlossenen Ausgangsbeschränkung müssen wir unseren Praxisbetrieb aufs notwendigste einschränken. Zunächst für die nächsten zwei Wochen bis einschließlich 3. April.
Was bedeutet das für Sie?
Wir sind wie gewohnt unter der Telefonnummer 09564 / 1857 zu erreichen.
Alle Patienten, die aktuell ein Rezept ausgestellt bekommen, dürfen weiterhin behandelt werden. Bei älteren Verordnungen muss die Entscheidung im Einzelfall vom Therapeuten entschieden werden!
Bitte haben Sie Verständnis, halten Sie sich an die Ausgangsbeschränkungen und bleiben Sie gesund.


Ihr Team der Physiotherapie Marian Marinov

Physiotherapie Marian Marinov informiert:

Anja Schöpke Schmuck informiert:

Zur Zeit sind wir aufgrund der notwendigen Massnahmen zur Pandemie ja alle sehr eingeschränkt. Und natürlich ist auch bei Anja Schöpke in Massenhausen die Ladengalerie geschlossen, um die sozialen Kontaktketten zu unterbrechen. Auch wenn es gerade Einzelunternehmern nicht leicht fällt, mit den Umsatzausfällen umzugehen. Aber vielleicht muss es ja gar nicht so weit kommen.

Denn auch in dieser Zeit kann Bedarf an gutem Schmuck bestehen und mithilfe der modernen Medien und Verbindungen, kann auch weiterhin beraten, verkauft und geliefert werden. Verschiedene Wege haben sich dazu schon bewährt.

Erste Kontaktaufnahmen sind natürlich weiterhin telefonisch, per E-Mail oder über die sozialen Medien möglich. Anschließend können über das Internet Skizzen oder Bilder verschiedener Schmuckstücke versendet werden. Alternativ bekommt der Kunde einen Link zum Firmenserver gesendet - einfach diesem folgen - und dann kann in einer großen Anzahl von Schmuckbildern gestöbert werden, um eine erste Auswahl zu treffen. Zumeist folgt dann eine intensivere Beratungsphase und anschließend die Auftragserteilung. Beim Einsatz wertvoller Materialien oder großem Zeitaufwand ist damit eine Anzahlung verknüpft.

Während der Phasen der Herstellung können Bilder der Zwischenschritte über soziale Medien ausgetauscht werden, sodaß ein Einfluß auf die gestalterische Ausführung bei individuellen Anfertigungen möglich ist. Dieses Vorgehen hat schon bei manchen Aufträgen zu fruchtbarem Austausch zwischen KundInnen und Anja Schöpke geführt.

Auch mit einer Schmuckauswahl für zuhause hat die Galerie in Massenhausen Erfahrung, hier kann im jeweiligen Einzelfall ein spezieller Weg gefunden werden.

Natürlich steht im Moment die Gesundheit aller im Vordergrund, aber wir sollten uns nicht nur einigeln, sondern uns oder Anderen vielleicht gerade jetzt mit etwas Schönem eine Freude machen - ein Schmuckstück wäre eine Möglichkeit dazu. An den mangelnden persönlichen Besuchsmöglichkeiten sollte es - wie oben gesehen - nicht scheitern. Bleiben Sie bitte gesund!

Telefonzeiten der Galerie Montag - Donnerstag von 9 - 14 Uhr und Freitag von 9-11 Uhr unter der Handynummer sowie jederzeit nach Erreichbarkeit. Weitere Infos finden Sie auf der Homepage: https://www.anjaschoepke.de/

Anja_Schöpke_-_HP.png

Nachbarschaftshilfe in Bad Rodach

Die Stadt Bad Rodach hat ein Nothilfetelefon eingerichtet, um Hilfsangebote zu organisieren, wenn Nachbarschafts- oder Familienhilfe nicht möglich ist.

Unter der Tel.: 09564 520 oder per E-Mail: kita@bad-rodach.de können sich alle Einwohner der Stadt Bad Rodach zu den Sprechzeiten

(Mo-Fr 9:00 bis 11:00 Uhr) melden, die in der aktuellen Lage Hilfe benötigen oder Hilfe spenden wollen – etwa Einkäufe oder ähnliches für andere erledigen. Unser Sozialmanagement bringt dann Hilfsangebote und Hilfebedarfe zusammen. 

Das Sozialmanagement der Stadt Bad Rodach nimmt Hilfsangebote und Hilfsbedarfe auf und bringt diese zusammen. 

Zum Hintergrund: Zur Eindämmung einer Weiterverbreitung des Corona-Virus hat die Bayerische Staatsregierung angeordnet, dass die Bürgerinnen und Bürger nach Möglichkeit zu Hause bleiben und lediglich wirklich notwendige Besorgungen tätigen sollen. Besonders gefährdet von dem Virus sind ältere Menschen und Personen, die bereits anderweitig erkrankt sind. Sie wollen wir natürlich besonders schützen und deshalb bieten wir unsere Hilfe an.

Die Corona-Krise bestimmt das öffentliche Leben – auch im Rodachtal.

Die persönlichen Begegnungsstätten sind nun zu potentiellen Ansteckungsherden geworden. Mit der politischen Konsequenz, diese Begegnungspunkte still zu legen.

„Shut down“ sagen Amerikaner dazu. „Lahm gelegt“ oder „Stecker gezogen“, so kommentieren bundesdeutsche Schlagzeilen das Geschehen in Hinblick auf die Anweisungen der Politik. Was epidemiologisch sinnvoll erscheint, hat oberste Priorität.

Schulen, KiTas geschlossen. Geschäfte und Kirchen, Thermalbäder und Fitnesscenter, Bars und Bäder, Museen oder Volkshochschulen: Alles dicht. Die Gastronomen haben Sonderöffnungszeiten, bieten Lieferservice an. Wer seinen Mitarbeitern Homeoffice gewähren kann, schickt sie nach Hause. Eine Ausnahmesituation, die alle betrifft: Logistiker und Zulieferer auf die Probe stellt. Aktienwerte, die nichts mehr wert sind. Dazu die notgedrungene Quarantäne in den eigenen vier Wänden. Denn das ist das, was im Moment hilft! Daheim bleiben. Keine sozialen Kontakte.

Das trifft jeden einzelnen und geht den Unternehmern an die Substanz. Geschäftsleute, Veranstalter, Hoteliers, Gastronomen. Und auch ein Lokalmedium, wie der Rodachtal Kurier muss da pausieren, denn es gibt keine Werbung für geschlossene Serviceangebote und was wir heute schreiben, ist in wenigen Tagen, wenn es bei Ihnen in den Briefkästen ist, nicht mehr aktuell. Damit wir aber aktuell reagieren und informieren können, stellen wir die Infos online. So wird es also im April keine Printversion geben. Wir erhalten Zusendungen und Geschichten unserer Gewerbetreibenden, der Vereine und Leserschaft und geben sie auf unsere Internetseite www.rodachtal-kurier.de sowie auf die Facebookseite des Kuriers. Infos und Tipps, die das Leben weiterbringen, das lesen Sie am Besten in diesen Tagen online über den Computerbildschirm, am Tablet oder Handy.

Viel Freude beim Onlinelesen und Informieren. Bitte bleiben Sie gesund! Ihr Team vom Rodachtal Kurier

Hörgeräte Möckel informiert:

Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden,

wir sind für Sie da! HÖRGERÄTE MÖCKEL hat auch in der aktuellen Situation für Sie geöffnet.

Allerdings beschränken wir uns zu Ihrem und unserem Schutz auf notwendige Arbeiten. Unsere ohnehin hohen Hygienestandards haben wir dafür nochmals erhöht. 

Bitte besuchen Sie unsere Filialen nur, wenn dies Ihrer Einschätzung nach notwendig ist. Wir behalten uns vor, bei hohem Kundenaufkommen den Zutritt vorübergehend zu begrenzen. Sollten Sie sich in den letzten 14 Tagen in Coronavirus-Risikogebieten aufgehalten haben oder Erkältungssymptome aufweisen, bitten wir Sie, unser Geschäft nicht zu betreten. Bitte verschieben Sie in diesem Fall Ihren Termin telefonisch oder buchen Sie einen neuen Termin unter: termin.hoergeraete-moeckel.de 

Hörgeräte-Batterien und Reinigungsmittel haben wir in ausreichenden Mengen vorrätig. Wir bieten Ihnen an, diese telefonisch zum Versand zu bestellen. Bitte kontaktieren Sie uns für alle Fragen gerne auch telefonisch oder unter facebook.com/hoergeraetemoeckel. Auf unserer Website www.hoergeraete-moeckel.de stellen wir Ihnen tagesaktuell alle notwendigen Informationen zur Verfügung.

 

update-möckel.png

Der Anmeldezeitraum zu unserer Testhörer-Studie in der aktuellen Werbung wird selbstverständlich auf unbegrenzte Zeit verlängert.Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen weiterhin beste Gesundheit.

 

Karl-Heinz und Peter MöckelGeschäftsführer HÖRGERÄTE MÖCKEL GmbH